Film

Thank you for calling

Wir laden Sie ein zum Filmbesuch:

THANK YOU FOR CALLING von Klaus Scheidsteger am 13.12.2016

 

Wir fahren gemeinsam zur Filmvorführung nach Schlüchtern.

Der Regiseur Klaus Scheidsteger ist anwesend.

 

Gemeinsame Abfahrt um 19.00 Uhr am Tanner Marktplatz. Mitfahrgelegenheit ist gegeben. Bitte Anmelden unter 06682-917737.

 


Deutsches Ärzteblatt

Aktuelles

Deutsches Ärzteblatt im Dienste der Mobilfunkindustrie - Eine Dokumentation

12.10.2016 21:51

Prof. Adlkofer informiert aktuell über eine systematisch einseitig informierte Ärzteschaft durch die Machenschaften der Mobilfunkindustrie.

>> Quelle: Stiftung Pandora



WLANfrei

Wie schädlich ist WLAN-Strahlung für den Menschen?

Der Artikel ist zwar etwas älter, aber dennoch brandaktuell und sehr einleuchtend.

Lesen Sie hier


Aktuelles Interview

mit Mediziner, Hochschullehrer und Mobilfunkkritiker Franz Adlkofer

von Jens Wernicke

Anerkannte wissenschaftliche Studien aus der ganzen Welt bestätigen, was viele Betroffene längst vermuten: Mobilfunkstrahlung macht krank. Die Sendeanlagen für Mobilfunk und W-LAN können Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erbgutschäden, degenerative Erkrankungen, neurologische und psychische Veränderungen verursachen. Lesen Sie hier weiter

 


Flucht-10 Jahre elektrosensibel

Interview mit einer Betroffenen

Die persönliche Lebenssituation als EHS-Betroffene lässt sich tausendfach widerspiegeln am Schicksal all meiner Mitmenschen, die ebenfalls betroffen sind und nicht mehr wissen wohin. Lesen Sie hier das Inteview mit Suzanne Sohmer.


Fünf Milliarden für Zwangsbestrahlung

Wir protestieren, Brief an Bundesministerin Wanka

und andere Umwelt- und Bundesministerien und Presseorgane. Hier der Wortlaut,

die Antworten stehen noch aus.

 

Ministerin Wanka entfesselt "Trojaner aus Berlin"

Bundesverband BVMM schließt sich Petition an

Digitalpakt#D: Erklärung von 37 Wissenschaftlern


Film

THANK YOU FOR CALLING

Die Dokumentation THANK YOU FOR CALLING von Klaus Scheidsteger führt den Zuschauer hinter die Kulissen der internationalen Forschung, des Industrie-Lobbyismus sowie aktuell laufender Schadensersatz-Prozesse in den USA, die medial weitgehend unbeachtet bleiben. Der Film zeichnet Verschleierungstaktiken der Mobilfunkindustrie nach und begleitet den Kampf einiger Wissenschaftler, die seit Jahren auf diesem Gebiet forschen, aber erst seit kurzem wirklich Gehör finden.  Lesen Sie hier weiter



Für drängende Fragen

Bundesamt für Strahlenschutz

und zu aktuellen gesundheitlichen Fragen in Bezug auf hochfrequente elektromagnetische Felder stehen der Öffentlichkeit ein kostenloses Bürgertelefon unter der Rufnummer 01888 333 1130 und die E-Mail-Adresse info@bfs.de zur Verfügung.“

 

Sehr gut erklärt aber leider nur mit einer Strahlenquelle. Aber wir befinden uns in einem Multimix von diversen hoch- und niederfrequenten Strahlungsquellen.

Ab 2.58 Minuten werden dann die Unsicherheiten benannt: Kinder und Jugendliche,

Abstand halten, ausschalten, Kabel statt Funk.

 "...Für eine abschließende Beurteilung von Langzeitwirkungen ist die Technologie allerdings noch zu jung. Auch bei Wirkungen auf Kinder sind noch nicht alle Fragen abschließend beantwortet...."



Mobilfunkfreie “Weiße Zonen” – irreal oder rechtlich geboten?

Seien Sie mutig und lesen Sie diesen Artikel...

Während die deutsche Mobilfunkpolitik die flächendeckende Verbreitung und Durchsetzung gegenwärtiger Funktechnologien vorantreibt, werden sie international, z.B. bei unseren französischen Nachbarn, schon länger gesellschaftlich diskutiert: mobilfunkfreie, sog. “Weiße Zonen”. In der aktuellen Ausgabe der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht 20/2015 beleuchten Bernd Irmfrid Budzinski und Wilfried Kühling die defizitäre deutsche Situation, aus wissenschaftlich-technischen wie juristischen Perspektiven. ( Auszug Kompetenzinitiative.net)

Mobilfunkfreie "Weiße Zonen" - irreal oder rechtlich geboten?"


Wie gesundheitsschädlich sind mobile Funktechniken?

 z.B. Rotkehlchen


Das sagt die Bundesregierung.......................................lesen Sie hier weiter

Das sagt das Bundesamt für Strahlenschutz ............lesen Sie hier weiter

Das sagt der Europarat ............................................... ...lesen Sie hier weiter

Das sagt die WHO..............................................................lesen Sie hier weiter

                                                                                                 die Mähr vom Kaffee


Smartphones & Tablets schädigen Hoden, Spermien und Embryos

130 Studien bestätigen Auswirkungen

Im neuen diagnose:funk Brennpunkt "Smartphones & Tablets schädigen Hoden, Spermien und Embryos" wird die brisante Studienlage erstmals für die Öffentlichkeit dokumentiert. 130 Studien und 13 Reviews weisen nach, dass die gepulste Mikrowellenstrahlung die männlichen Spermien und die gesunde Entwicklung des Embryos gefährdet. Auf fast keinem Gebiet sind die Ergebnisse der Mobilfunkforschung so umfangreich und eindeutig wie zur Schädigung der Reproduktionsorgane.

» weiterlesen