Das ist ein schwarzer Tag

Der Gipfel....

Bundesverkehrsminister  Scheuer lädt zum Mobilfunkgipfel

Vertreter der Länder und die drei großen Netzbetreiber kommen am

12. Juli 2018

zu einem lange geplanten und kurzfristig anberaumten "Mobilfunk-Gipfel" zusammen. Auf dem Gesprächsplan stehen die Schließung von Funklöchern

(das allerdings der Gipfel der Unmenschlichkeit ist!) sowie die 5G-Frequenzauktion in der nächsten Zeit.

Wohin aber gehen wir.... was sollen wir tun? frei nach I. Bachmann

Das haben wir unsere Volksvertreter in einem letzten Schreiben zu dem geplanten Schliessen der Funklöcher gefragt.

Etwa 60 Betroffene geben in der Dateianlage bitteres Zeugnis von ihrem Leben in einer mobilfunkverstrahlten Umwelt.

 

Lesen Sie hier unser offizielles Schreiben vom 7.7.2018 an Minister Scheuer und die Fraktionsvorsitzenden der Parlaments-Parteien.

Achtung:

31.5.2018 Aufgrund der neuen Gesetzeslage zum Datenschutz im Internet müssen wir unsere Seite  vollständig überarbeiten.

Ausführliche Informationen zum Thema Mobilfunk und neue mobile Funktechniken finden Sie auf den Seiten der Umweltorganisation diagnose: funk.

Unser Ziel:

ist auch weiterhin

Wohnprojekte und Lebensräume, besonders für elektrosensible Menschen, aber auch für natur- und umweltbewusste Menschen, vorzugsweise und beispielhaft, in der Rhön und im Biosphärenresernat Rhön, zu schaffen und anzuschieben. Lesen Sie hierzu....

Aufruf

Wir brauchen dringend die letzten Funklöcher. Wir fordern in jedem Bundesland Gebiete als anerkannt ausgewiesene Weiße Zonen zum Gesunden und Überleben.

Lesen Sie hier weiter


Ärztekammer Wien

17.05.2018

Kabelloses Internet und Mobilfunk: Ärztekammer mahnt sorgsamen Umgang ein Symposium zu neuen Wireless- und Handy-Technologien klärt zu Gefahren auf – Szekeres: „Besonders Jugendliche und Kinder schützen“

 

 

Frankfurter Rundschau

5. Mai 2018

Strahlenfolgen Hyperaktiv durch WLAN?

Umweltmediziner veröffentlichen einen Studienüberblick zu Strahlenfolgen, der beunruhigt. Das Bundesamt für Strahlenschutz dagegen zweifelt an der Aussagekraft der Ergebnisse.

Zwangseinbau Funkwasserzähler

Durch eine geplante Gesetzesänderung sollen künftig Bürger und Bürgerinnen dazu verpflichtet werden, Funkwasserzähler in ihren Häusern dulden zu müssen. Dieser geplante Zwangseinbau und Zwangsbetrieb von Funkwasserzählern stellt insbesondere für Elektrosensible einen unzumutbaren Eingriff in ihre körperliche Unversehrtheit dar.

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD):

Datenschutzrechtliche Zulässigkeit des Einsatzes und Betriebs sog. intelligenter Wasserzähler

WLAN an Schulen:

Studienlage belegt Risiken Ärzte warnen vor Risiken für Schüler und Lehrer

Mehr als 100 Studien belegen: WLAN-Strahlung ist gesundheitsschädlich.

 

Von drahtlosen digitalen Kommunikationstechniken sind

Aussagen über Langzeitwirkungen noch NICHT möglich.

28.04.2018

Unglaublich, aber so steht es offiziell in der Seite des BFS

....."Die Frage nach Langzeitwirkungen und Wirkungen auf besonders empfindliche Organismen - wie möglicherweise Kinder - konnte das DMF nicht abschließend beantworten." ....


Hintergrundfoto: Vorderrhön, Biosphärenreservat