Wir engagieren uns deshalb für die Aufklärung von Baumschäden durch Mobilfunk, weil hier sichtbar wird, was sonst nicht gesehen werden kann bzw. gesehen werden will. Bäume zeigen auf sehr deutliche und leider auch sehr dramatische art und Weise an, wie Mobilfunkstrahlung wirkt. Bäume lügen nicht.

 

Zeitungsartikel über die Schäden an Kokosnusspalmen Nov. 2017

 

Berlin: Große Baum-Dokumentation von Dr. C. Waldmann-Selsam, 2017

Unsere diversen Untersuchungsorte in Bayern, Hessen und Berlin inform von Fotodokumentationen und gleichzeitigen Belastungsmessungen ist ausgewertet und erschienen.

Januar 2018

Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam

Baumschäden unter dem Einfluss hochfrequenter elektromagnetischer Felder

Anlässlich ärztlicher Hausbesuche bei erkrankten Anwohnern von Mobilfunksendeanlagen fiel ab dem Jahr 2006 auf, dass häufig gleichzeitig mit den Krankheitssymptomen der Menschen auch Veränderungen an den Bäumen im Umkreis (Krone, Blätter, Stamm, Äste, Wachstum) aufgetreten
waren. Laub- und Nadelbäume sowie Sträucher aller Arten waren betroffen. Bei Erkrankungen von Bäumen wird die Diagnose weder durch psychische Einflüsse noch durch Ortswechsel erschwert..
Auswirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder (Radar, Richtfunk, Rundfunk, Fernsehen) auf Pflanzen wurden im Verlauf der letzten 80 Jahre wissenschaftlich nachgewiesen.

 
Ab 2005 wurde die Wirkung der beim Mobilfunk verwendeten, modulierten hochfrequenten EMF auf Pflanzen in Laborexperimenten untersucht. Mehrere Forschergruppen veröffentlichten Effekte auf Keimung, Wachstum

Zuerst sterben die Bäume...

Auf dieser Seite blicken wir auf eine unserer wichtigen Lebensgrundlagen: der Wald und seine Bäume.

 

So wird der Waldboden geschont

Durch den massiven Einsatz on Schwertransportern in Wäldern auf Waldböden, kommt es zu einer Verdichtung des Bodens. Nach Aussagen von Peter Wohlleben, kann auf diesen verdichteten Böden 100 Jahre nichts mehr wachsen.